Version 4.0 ­čĄí

lecture: Bundestrojaner - systematische Zerst├Ârung der Informationssicherheit

Der Flurschaden der Quellen-TK├ť und der Crypto Wars

Event large

Die ├ťberwachung soll eine radikale neue Dimension annehmen. Die Quelle von Kommunikationen, sprich das eigene Smartphone, Tablet, der PC oder irgendein sonstiges Ger├Ąt, soll eine legale Schadsoftware bekommen, die Daten an der Quelle abgreift. Das ganze soll klar geregelt, gezielt und v├Âliig nebenwirkungsfrei auf schwere oder alle m├Âglichen Straftaten und -versuche angewendet werden. Der Name des Werkzeugs ist verharmlosend Quellen-Telekommunikations├╝berwachung (Quellen-TK├ť) genannt. Letztlich ist es Schadsoftware, die alle Kriterien eines trojanischen Pferdes erf├╝llt, sprich der Bundestrojaner. Warum m├Âchte die Politik dies? Was hat es f├╝r unsere digitale Landschaft zu bedeuten? Welchen Bezug gibt es zur Regelung bzw. dem Verbot starker Verschl├╝sselung? Dieser Vortrag wird Ihnen die Zusammenh├Ąnge erl├Ąutern.

Staatliche Schadsoftware wird schon seit Jahren eingesetzt. Meist dient sie zur Spionage oder Sabotage. Durch die zunehmende Verschl├╝sselung in der Kommunikation und die bisher fehlgeschlagenen Versuche kryptographische Algorithmen mit zertifizierten Hintert├╝ren zu versehen, greift man jetzt zur Quelle. Nachrichten sollen unbemerkt dort abgefangen werden, wo sie entstehen. Dazu m├╝ssen die Ziele mit Schadsoftware in Form von trojanischen Pferden infiziert werden. Wird dieser Bundestrojaner gesetzliche Realit├Ąt, so hat das schwere Folgen f├╝r die digitale Infrastruktur, die wir alle tagt├Ąglich nutzen. Die Informationssicherheit wird damit systematisch geschw├Ącht. Dieser Vortrag illustriert die Zusammenh├Ąnge und beleuchtet die Konsequenzen f├╝r allt├Ągliche Aufgaben, Kommunikation, den Staat selbst und die Wirtschaft.

Info

Day: 2017-10-27
Start time: 10:15
Duration: 01:00
Room: Volkskundemuseum Saal 1

Language: de

Links:

Feedback

Click here to let us know how you liked this event.

Concurrent Events