Version 4.0 ūü§°

lecture: Von der fl√§chendeckenden √úberwachung zur fl√§chendeckenden Lenkung der B√ľrger

Big Data Algorithmen als Lenkungswerkzeug

Event large

Der Vortrag zeigt an Hand von vielen Beispielen, dass die fl√§chendeckende √úberwachung die wir derzeit durch die Sammlung unserer pers√∂nlichen Daten erleben, nur die Spitze des Eisbergs ist und schon aus √∂konomischen Gr√ľnden zu einer Lenkung und Steuerung der Menschen f√ľhren wird.

An die (freiwillige) fl√§chendeckende √úberwachung durch die verschiedenen Dienstleister wie Google, Facebook, Apple, Microsoft, Twitter, WhatsApp, Skype und der vielf√§ltigen Fitness-Tracker haben sich die meisten Nutzer anscheinend bereits gew√∂hnt. Die meisten wissen, dass bei Nutzung eines Smartphones mit den vielf√§ltigen Apps viel Privates an die jeweiligen Dienstleister geliefert wird. Auch mit der Weitergabe dieser Daten an die ‚ÄěSicherheitsdienste‚Äú scheinen sich die meisten irgendwie abgefunden zu haben.
Unklar ist aber zumeist, dass die Big Data Algorithmen daraus nicht nur benutzer-bezogene Werbung generieren, sondern dass diese (undurchsichtigen) Algorithmen Entscheidungen f√ľr die Nutzer treffen, ohne dass der Benutzer dies beeinflussen kann.
Das beginnt mit der selektiven Auswahl des Lesestoffs auf Grund von Entscheidungen des Page Ranking Algorithmus der Suchmaschine (und deren selektive Auswahl der Nachrichten das jeweilige Weltbild ganz leicht verschieben (k√∂nnen]), geht weiter mit der Wahl des Lebenspartners auf Dating-Websites, die schon heute mittels Algorithmen welche Pers√∂nlichkeit und Beziehungsgl√ľck miteinander verkn√ľpfen, bestimmen, mit wem die Nutzer der Website gl√ľcklich sein werden, bis hin zu zuk√ľnftigen Finanz-Risiko-Optimierern deren Big Data Algorithmen sehr genau die Wahrscheinlichkeit absch√§tzen, dass jemand der diesen Facebook-Freundeskreis hat und in diesem Wohnbezirk wohnt seinen Kredit nicht zur√ľckzahlt.
Da bleibt nur die Frage offen, ob wir die letzte Generation vor der (bef√ľrchteten oder erhofften) Singularit√§t sind oder nicht vielleicht die erste Generation danach.

Info

Day: 2017-10-24
Start time: 13:00
Duration: 00:45
Room: Volkskundemuseum Saal 2

Language: de

Links:

Feedback

Click here to let us know how you liked this event.

Concurrent Events